Reisen im Schrebergarten: Okinawa

Lesung (Judith Brandner) und Sanshin-Konzert (The Third Kijimuna) 28. August, 16 Uhr Kolonieweg 48, 1120 Wien (U6 Tscherttegasse)
Labor Alltagskultur Okinawa, die südlichste Präfektur Japans, ist näher zu Taiwan als zu Tokyo. Smaragdgrünes Meer, Hibiskusblüten und Ananasstauden sind typische Bilder von Okinawa – ganz gegensätzlich zu Tempeln, Kirschblüte und Moosgärten, die viele mit Japan assoziieren. Das Urlaubsparadies im Süden hat jedoch auch eine Schattenseite: der Großteil der amerikanischen Militärbasen ist hier stationiert, einer Präfektur, die nicht einmal 1% der Fläche von Gesamtjapan umfasst. Okinawa stand bis 1972 unter US-Administration. Das Jahr 2022 markiert daher das 50- jährige Jubiläum der Rückgabe Okinawas an Japan.

Mehr Informationen unter folgendem Link

Teilen:

Weitere Beiträge

IM GESPRÄCH: Wolfgang Liebert

„Für die Probleme des 21. Jahrhunderts braucht es einen neuen Denkansatz“.Judith Brandner im Gespräch mit dem Risikoforscher, Physiker und Philosophen Wolfgang Liebert 16.02.2023, 21 Uhr 05, und 17.02., 16 Uhr 05.

REISE NACH OKINAWA

LESUNG UND SANSHIN-KONZERT The Third Kijimuna –15.12., 19 Uhr 30, Melarium, Wasserzeile 13, 3400 Klosterneuburg

IM GESPRÄCH Gabriele Rasuly-Paleczek

IM GESPRÄCH Gabriele Rasuly-Paleczek, Weltenbürgerin, Zentralasien-Expertin und Humanistin „Faszination Orient.“ Judith Brandner im Gespräch mit der Weltenbürgerin, Zentralasien-Expertin und Humanistin Gabriele Rasuly-Paleczek. 25. März 2022, 16:05 Uhr, Ö1

Schreibe mir.

error: Content is protected !!